logo4

dgps logo

Die Jungmitglieder haben seit 2014 Arbeitsgrupen zu unterschiedlichen Themen gebildet und wirken so aktiv an Planungen für zukünftige Aktivitäten mit.

 

Alle ebenfalls Interessierten sind aufgerufen, sich über die google-group bzw. direkt an uns JuMi-Vertreter zu wenden, um so den Kontakt zu den bisherigen AG-Teilnehmern aufzunehmen.

AG „Vereinbarkeit von Therapieausbildung und Promotion“
Angestrebt ist die Durchführung einer Umfrage zur aktuellen Vereinbarkeit parallel durchgeführter klinischer und wissenschaftlicher Ausbildung an den Lehrstühlen der Klinischen Psychologie sowie den Ausbildungsinstituten von Unith e.V. Ziel ist dabei, Optimierungsmöglichkeiten zu identifizieren und daraus konkrete Verbesserungsvorschläge zu formulieren.

AG „Promotionsstipendien“
Angeregt durch mehrere Berichte über eine eingeschränkte Förderungsmöglichkeit von Promotionsvorhaben bei parallel durchgeführter Psychotherapieausbildung ist es das Ziel, die aktuellen Richtlinien zur Vergabe von Promotionsstipendien bei den Stipendiengebern in Hinblick auf die Vereinbarkeit mit einer Psychotherapieausbildung zu erfassen, um so abschließend eine Empfehlung der DGPs zu formulieren.

AG „Direktstudium“
Ziel ist die Begleitung des Reformprozesses der Psychotherapieausbildung durch die Jungmitglieder.

AG „JUMI-Workshop“
Ziel ist die Planung und Durchführung eines Wochenend-Workshops von Jungmitgliedern für Jungmitgliedern. Dabei steht die Idee im Vordergrund, die vorhandene Expertise der Jungmitgliedern für andere Jungmitglieder zur Verfügung zu stellen.

AG "Öffentlichkeitsarbeit"
Der Arbeitskreis hat zum Ziel, bei Nachwuchswissenschaftlern der Klinischen Psychologie (Studierende, Doktoranden, junge Post-Docs) eine höhere Sichtbarkeit der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), insbesondere der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie, zu schaffen. In einem ersten Schritt wollen wir im Rahmen des Arbeitskreises Vorteile der DGPs-Mitgliedschaft sowie mögliche Eintrittsbarrieren herausarbeiten (u.a. über Umfragen). Zusätzlich möchten wir Studierende, Doktoranden, junge Post-Docs zur DGPs-Mitgliedschaft motivieren und eine zunehmend bessere Vernetzung und Mitwirkung des wissenschaftlichen Nachwuchses schaffen.

Mitglieder des Arbeitskreises sind:

Jakob Fink (Leipzig)
Lydia Kogler (Tübingen)
Lena Krämer (Freiburg)
Stefan Lüttke (Tübingen)
Franziska Meichsner (Jena)
Andre Pittig (Dresden)
Julius Steding (Dresden)

Bei Interesse zur Mitgestaltung bei diesem oder einem anderen Arbeitskreis können Sie sich gerne direkt an die Sprecherin der Jungmitglieder der Fachgruppe „Klinische Psychologie und Psychotherapie“ wenden: Bernadette von Dawans (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).